Die Organuhr – Teil 7

Der Dünndarmmeridian – Die Dünndarmzeit

Zeit: 13 – 15 Uhr

Der Alchemist – er kann Scheisse in Gold verwandeln

Wandlungsphase: Feuer

Partnermeridian: Leber

12 Stunden vorher oder nachher ist die Leber auf ihrem Maximum. Wenn du dich nach dem Mittagessen müde und erschöpft fühlst, dann kann das auch ein Zeichen einer Schwäche des Lebermeridians sein.

Aufgabe:

Jetzt ist es Zeit sich zu entspannen und zu reflektieren was wir bis jetzt schon erledigt und erlebt haben. Der Dünndarm sortiert dies und auch unsere Nahrung in brauchbar/wichtig und unbrauchbar/unwichtig. Er kann sogar aus dem schlechtesten noch das Beste rausholen, deshalb die sehr direkte Überschrift 😉 Trotzdem sollten wir darauf achten was wir zu uns nehmen, nicht nur Nahrungsmitteltechnisch gemeint auch geistig und seelisch. Sonst überfordern wir den Dünndarm und er kann seiner Arbeit nicht mehr nachkommen.

Probleme: Lustlosigkeit

Bei Überforderung des Dünndarms kann er seine Filterarbeit nicht mehr machen. Es kann zu Lustlosigkeit, Freudlosigkeit, Leere und emotionaler Kälte kommen was meist eine Herzenergie- Schwäche als Vorreiter hat. Wenn das Herz zu sehr brennt (z.B. ausgeprägte Verliebtheit), geht diese Hitze über den Dünndarmmeridian in den Blasenmeridian und kann eine „Honeymoonzystitis“ (heftige Blasenreizung) auslösen.

Weitere Zeichen die auf eine Disharmonie im Dünndarmmeridian deuten können sind z.B. Schmerzen im Verlauf des Meridians, Durchfälle, Blähungen, Schwäche zwischen 13 und 15 Uhr, Unruhe, Rastlosigkeit, Hörprobleme, Unsicherheit in moralischen Fragen.

Hilfe-Tipps: Was willst DU wirklich?

  • Akupressur Dü 5 (siehe Bild)
  • Rausfinden was man wirklich will und sich auf sein Bauchgefühl verlassen. Was fühle ich wenn ich an dies oder das denke? Hilft mir dies oder das in meinem Leben? Bringt es MIR was? um einige Fragen zu nennen, die du dir stellen kannst beim Rausfinden was du wirklich willst.
  • Tägliches Meditieren von ca. 20 Min. In der Ruhe liegt die Kraft und auch alle Antworten auf deine Fragen. Nimm dir regelmässig Zeit für dich und geh in die Stille, das wirkt Wunder glaub mir 😉
  • Exkurs Heilpflanzen westlich: Lavendel ist eine sehr wichtige Pflanze. Er stärkt das Nervensystem und gleicht aus. Er wirkt bei innerer Unruhe, bei Stress aber auch bei totaler Erschöpfung umhüllt er uns in einen vertrauensvollen Mantel.

Wenn du auf deinem Weg Hilfe brauchst, dann bitte lass es mich wissen. Ich unterstütze dich von Herzen gerne.

Herzensgrüsse Michèle

 Dünndarm 5.001

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.