Die Organuhr – Teil 13

Der Lebermeridian – Die Leberzeit

Zeit: 1 – 3 Uhr

Gleichgewicht im Energiehaushalt

Wandlungsphase: Holz

Partnermeridian: Dünndarm

Aufgabe:

Zu dieser Zeit sollten wir in tiefem und traumlosem Schlaf sein damit sich unser Körper regenerieren kann. Schlafstörungen um diese Uhrzeit können auf eine Störung in der Leberenergie deuten.

Die Leber ist dafür verantwortlich, dass die Energie (Qi) im Körper frei fliessen kann und somit alle Funktionen im Körper reibungslos ablaufen. Auch Kreativität und Selbstverwirklichung gehören zu der Leberenergie.

Probleme: Zu viel Spannung, zu wenig Entspannung

Die Leberenergie kann man mit einem Bambus vergleichen: er ist sehr flexibel und gleichzeitig sehr stabil. Wir können unsere Muskeln anspannen und etwas bewegen, danach aber sollten sich die Muskeln wieder entspannen.

Zu viel Anspannung, auch psychische Anspannung, kann zu Blockaden der Leberenergie führen und der freie Fluss von Qi ist nicht mehr gewährleistet. Dies hat zur Folge dass wir uns immer mehr Verspannen, es entsteht innerer Druck, die Muskeln sind überstrapaziert und es kommt zu Kribbeln und Zucken der Muskulatur. Dies kann genau so im Geist passieren, zu viel Anspannungen auf psychischer Ebene und an den Problemen rumdenken können zum „Überdenken“ führen und der Geist kann sich nicht mehr entspannen. So kann es sein dass wir öfters nachts um 2 aufwachen und es fühlt sich an als ob wir nur am rennen sind – Restless Legs-Syndrom wäre zum Beispiel eine Bezeichnung dafür. Aber auch die Kreativität nimmt ab und wir werden ideenlos.

Weitere Probleme: Druckgefühl im Oberbauch, Spannungskopfschmerzen, Schwindel, Bluthochdruck, Sehnenscheidenentzündungen, Myome in der Gebärmutter, Erektionsstörungen, Ungeduld, Gereiztheit, Wutausbrüche.

Hilfe-Tipps: Die Energien frei fliessen lassen

  • Akupressur Le 1 (siehe Bild)
  • Finde ein Ventil um Druck abzulassen z.B. Nordic Walking, leichtes Joggen oder Radfahren….Bewegung, Bewegung und nochmal Bewegung aber auf eine sanfte Weise
  • Auch hier ist eine Massage sehr hilfreich
  • Im Frühjahr und im Herbst eine Entgiftungskur machen (für weitere Infos schreib mir eine Mail)
  • Exkurs Heilpflanzen westlich: Auch bei der Leber sind bittere Pflanzen und Lebensmittel angezeigt.

Total getschillte Grüsse 

Deine Michèle

 Leber 1.001

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.